Familienmagazin für Lingen, Meppen und Umgebung

Neues Stadtmuseum in Meppen

Seit Ende September empfängt das neue Stadtmuseum an der Koppelschleuse in Meppen Besucher. Sie erwartet eine moderne, ansprechende Präsentation, die einen Blick auf die lange und wechselvolle Historie der Stadt Meppen wirft. Vor etwas über einem Jahr fand der erste Spatenstich für den Erweiterungsbau des Emsland Archäologie Museums an der Koppelschleuse und den neuen Standort des Meppener Stadtmuseums statt. Künftig werden die „Museen an der Koppelschleuse“ die Ur- und Frühgeschichte des Emslandes sowie die Geschichte der Stadt Meppen unter einem Dach präsentieren. Sonderausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen der Kulturgeschichte sollen die beiden Dauerausstellungen ergänzen. Ein zentrales Element der neuen Dauerausstellung ist die Visualisierung der sogenannten Neolithischen Revolution, die wohl den entscheidendsten Einschnitt in der Menschheitsgeschichte darstellt: Die Inszenierung dazu erstreckt sich quasi über zwei Etagen mit einem bis zum Dach reichenden abschmelzenden „Gletscher“. Hinzu kommt eine Zeltrekonstruktion der Jäger und Sammler. Die Rekonstruktion eines Großsteingrabes steht für die jüngere Steinzeit. Die Besucher unterschiedlicher Altersstufen können nicht nur passiv Informationen aufnehmen, sondern interaktiv mit vielen Elementen agieren und so spielerisch Geschichte erfahren können. Eindrucksvolle Inszenierungen, interaktive Elemente, Spiele und Mitmachstationen laden Groß und Klein zu einer unterhaltenden und lehrreichen Zeitreise ein. Ein umfangreiches museumspädagogisches Programm für Familien, Kinder und Schulklassen rundet das Angebot ab. Das Stadtmuseum in Meppen ist am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

zur Übersicht